Das erste gedruckte Edelstein-Magazin ist da!

Ein Graffiti-Magazin ohne Züge ist eine Provokation. Und nackte Frauen sind auch nicht drin. Das Ganze auf Recycling-Papier. Damit hebt sich die erste Ausgabe von “Der Edelstein” von ungefähr 99 Prozent dessen ab, was derzeit als Graffiti-Heft auf dem Markt ist. Um sich so etwas zu trauen, muss man schon ein paar gute Fotos im Ärmel haben – und das hat “Der Edelstein”. Jahrelang beglückt er schon die Szene mit seinem tumblr und seinem einzigartigen Blick: Fundstücke, Moneyshots und Altbewährtes. Wenn “Der Edelstein” nicht auch schon lange unser Freund wär – wir würden dieses Heft trotzdem jedem empfehlen.

edelstein

Auf den Schultern unseres Lieblings-Graffiti-Fotografen reist Ihr durch versteckte Höhlen, klettert über Berlins Dächer und reist durch Wand-Landschaften, die längst unter eintönigen Neubau-Apartments verschwunden sind. Eine Auswahl der feinsten Bilder aus jahrelanger Fotoblog-Arbeit.

Das Graffitiarchiv hat auch einen Text im Heft. Dieses Mal haben wir uns ausführlicher damit beschäftigt, woher eigentlich dieses ganzen kommerziellen Graffiti-Wandbilder in den letzten Jahren gekommen sind (“Wie findet eigentlich Nike seine Wände?”). Andere Texte kommen von Spurloser, Spair oder Drum 88. Manche sind ein bisschen pathetisch. Man merkt, hier schreiben Leute, die Wände zum Fetisch erklärt haben: Jede Rille, jeder Putz, jedes Moosstückchen wird ausführlich gewürdigt.

  • Mit Fotos von Mrix, Bus126, Igid, Clint176, Miserables, Spair, Hezht, Bamboo, Magic, Dizzy, Cream, u. A.
  • Texte: Markus Mai, Osif Seiksuh, SPAIR, Joachim Spurloser, LILLI & MAGIC, P. Vector Codierer, Carsten / Graffitiarchiv, DRUM88
  • Kaufen kann man das Ganze im Hitzerot-Shop –>
  • 92 Seiten kosten 12 Euro; Die Auflage hat nur 100 Stück!

 

 

 

1. Stickermesse Berlin

Wie bereits erwähnt wird es eine Sticker Messe im Juli geben:
Via Berlinklebt:

Die 1. Stickermesse mit bekannten Berliner Kleberhelden und internationalen Stickerfreaks. Es wird fleissig geklebt, gebastelt, verschenkt und verkauft. Ein kunterbuntes Event, für all die coolen Sticker und Streetart begeisterten Menschen dort draussen!

Euch erwarten diverse Stände, an denen ihr die Sticker und Stickerpacks der Künstler und Labels, sowie deren Merchandise, Kunst, Plakate, Paste-Ups, Shirts und vieles mehr bestaunen und direkt käuflich erwerben könnt. Außerdem gibt es an jedem Stand ein paar gratis Sticker zum Absahnen. Fantastisch, oder?!

Mit dabei sind unter Anderem:
iAMOK, MACHEN!, TAKT32, ROLF & DIE BRECHERTYPEN, POSER, OSTFUG, SEÑOR SCHNU, DARUM36, WUFFELPUFFELZ, OKS BERLIN, DARIK, HAEVI, BEAVER, HOOD CHILLER BERLIN, FLOCKE//ART, BENRA BLN, VULVINCHEN, ALLESPALETTI, DREIERRR, LAZY, BUDER UND VIELE MEHR!

Daumen hoch für unseren Sponsor:
DEINESTADTKLEBT

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Wann: 23.07.2016
Wo: YAAM Gallery Berlin, An der Schillingbrücke 3, 10243 Berlin
Uhrzeit: 13:00 – 21:00 Uhr
Eintritt: 5€

FB-Veranstaltung

JR in Le Havre

Seit vielen Wochen gibt es teils heftige Proteste gegen die Arbeitsrechtsreform (ähnlich der deutschen Agenda 2010) in Frankreich. Le Havre ist das Herz der Streiks, u.a. wurde hier das größte Erdölterminal blockiert was zu landesweiten Treibstoffknappheiten führte.

Crowdfounding für Urban Affairs #3

Urban Affairs, der einen oder dem anderen bestimmt noch bekannt, geht in die nächste Runde!
Hier kann supportet werden: Indiegogo.
Und hier gibt´s Infos:

» Read on.. Crowdfounding für Urban Affairs #3

Crowdfunding – Toolsforaction

Am 4. Juni 2016 werden rund 1.500 Neonazis in Dortmund erwartet, um gegen die angebliche “Überfremdung” der deutschen Gesellschaft zu demonstrieren. Es ist kein Zufall, dass dieser Aufmarsch 2016 in Dortmund stattfinden wird. Dortmund ist berüchtigt für seine international vernetzte rechtsradikale Szene.

Die Künstler von Tools for Action planen gemeinsam mit dem Schauspiel Dortmund, dem Kommunalen Integrationszentrum der Stadt und zahlreichen Schulen eine luftige Gegen-Aktion: aufblasbare Spiegel-Barrikaden!

An verschiedenen Orten der Stadt sollen aufblasbare Barrikaden aufgebaut werden, um dann in einer konzertierten Aktion zusammen zu kommen. Diese Barrikaden wurden erstmals 2015 beim Pariser Klimagipfel auf der Straße erprobt. Unser Ziel diesmal: die Nazi-Marschroute in Dortmund verhindern und der Fremdenfeindlichkeit buchstäblich den Spiegel vorhalten.

Noch mehr Infos, Videos und Bilder findet ihr auf der dazugehörigen Crowdfunding-Kampagne.

Einigen werden die aufblasbaren Objekte der toolsforaction Gruppe vom 1. Mai oder dem ReclaimyourCity Kongress ein Begriff sein.

SNAP WRAP @Urban Nation

via instagram
Bildschirmfoto 2016-05-16 um 10.02.03

We are ready to celebrate the kick off of the start of the build of the future home of the UN Museum with historical installation for the ever amazing Martha Cooper with Montana…

20.05 ab 19 Uhr
Bülowstraße 97, 10783 Berlin

9 JUL BERLINKLEBT STICKERMESSE 2016

Via Facebook

WAHHNSINNNN!!! BERLINKLEBT!!!

Die 1. Stickermesse mit lokalen Helden und Kleberfreaks aus aller Welt. Es wird fleissig geklebt, gebastelt, verschenkt und verkauft. Ein sensationell buntes Fest, für all die coolen Sticker und Streetart begeisterten Menschen dort draussen!

Wir sind bereits mächtig am Grübeln und Planen und geben Stück für Stück mehr Infos preis! Bis dahin, einfach schon mal teilnehmen und alle einladen, die ihr so kennt ;)

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Aufgepasst: Ort, Zeit und Programm sind noch in Planung!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

hier geht es zur FB-Veranstaltung

URBAN UP #4

Via: URBAN UP #4 – 14. – 17.07. 2016
Soziokulturelles Zentrum „Die Villa“, Lessingstr. 7, 04109 Leipzig

Wir freuen uns bereits zum vierten Mal das Streetart und Graffiti Festival „URBAN UP“ präsentieren zu können. Den Kern des Events bildet an drei Tagen eine Ausstellung im Soziokulturellen Zentrum „Die Villa“ in Leipzig, mit Arbeiten von zig Künstlern aus dem In – und Ausland. Die Ausstellung versucht ein möglichst breites Feld an Techniken und Stilmitteln der „Urbanen Kunst“zu zeigen, hierbei reicht die Spannbreite von Graffiti über Sticker, Stencils (Schablonen Graffiti), Paste Up‘s bis zu Installationen. Ziel der Veranstaltung ist neben der Präsentation der künstlerischen Werke, auch den Blick der Bevölkerung auf den öffentlichen Raum als Gestaltungsmedium zu lenken. Der Betrachter wird eingeladen seine Umgebung einmal unter diesem Aspekt zu erforschen und dabei neues zu entdecken.

OPEN CALL, schickt eure sticker an:
Urban Up 4
c/o Kuhnert
P.O.-Box 410 113
04259 Leipzig
Germany

Also write in the Pack your Name, Facebook Name or Facebook Fansite.

Deadline 06. Juni

Donate a Bit- or Litecoin <3:

.