Alaniz im Interview

“Ich habe mit Street Art angefangen, weil ich sie gern als Werkzeug sehe, um mit Menschen zu kommunizieren, mit Menschen, die womöglich generell keinen Zugang zu Kunst haben. Es ist auch ein Medium, um Ideen auszudrücken und sie diesen Menschen näherzubringen.”
Bilder von Alaniz kleben in Kreuzkölln an jeder Ecke, Max Büch von Neuköllner.net hat ihn zum Gespräch gebeten.