BERLIN BESETZT

Tolles Projekt von u.a. Reclaimyourcity und dem Pappsatt-Medienkollektiv: eine interaktive Karte von Berlin, die besetzte Häuser seit den 70ern dokumentiert: http://berlin-besetzt.de.

Screen Shot 2014-07-24 at 13.22.24

Petition zum Erhalt des Mauerpark-Flohmarktes in Berlin

Der traditionelle Mauerparkflohmarkt soll weichen. Dagen wehren sich Leute – in einem ersten Schritt mit dieser Petition (edit: die schon alle erforderlichen Stimmen hat):

Unmittelbar vor unserem 10-jährigen Jubiläum haben wir von unserem Vermieter eine Kündigung ohne Nennung von Gründen erhalten. Bereits in den vergangenen Monaten hatten wir durch Einschränkungen seitens des Vermieters große Schwierigkeiten, den Markt wie gewohnt zu veranstalten.

Es ist uns nicht möglich einen Gesprächstermin zu erhalten um die Kündigung und die bisherigen Vorgänge noch einmal zu besprechen.Der Vermieter ist gewillt den Markt neu zu vergeben.

Die einzige Möglichkeit, die uns nun nachträglich eingeräumt wurde ist, uns als einer von mehreren Kandidaten bis zum 28. Juli um den Markt zu bewerben – den Markt den wir gegründet und über die Jahre aufgebaut haben. Alles was ein möglicher Nachfolger übernehmen würde basiert auf den Ideen und der Arbeit von uns und unseren Händlern.

Wir haben die letzten Jahre immer großen Wert darauf gelegt, dass der Charme des Markts erhalten bleibt. Fast 25 Jahre nach dem Fall der Mauer ist es maßgeblich durch unsere Arbeit als Veranstalter des Markts gelungen, den ehemaligen Todesstreifen an dieser Stelle sonntags zu einem bemerkenswerten Ort der Begegnung zu verwandeln.

Als Ausläufer der Gedenkstätte Berliner Mauer ist der Mauerpark heute – und insbesondere der Markt am Sonntag – ein gutes Beispiel für die Überwindung der Trennung von Ost und West und steht dafür, wie die unterschiedlichsten Leute friedlich zusammentreffen können. Auf einer Fläche, an der früher zwei politische Systeme aufeinander prallten, entstand ein außerordentlicher, interkultureller Treffpunkt und ein vibrierender Markt.

Um die 40.000 Besucherinnen und Besucher feiern dort regelmäßig sonntags ein friedliches Fest!
Das ist nun zum wiederholten Male -trotz der zwischenzeitlich gefundenen politischen Lösung – gefährdet.

Unsere Bitte an Euch: Zeigt uns und dem Vermieter durch Eure Unterschrift, dass Ihr den Markt so erhalten sehen wollt, wie er die letzten Jahre war und dass Ihr mit uns als Betreiber und unserer bisher geleisteten Arbeit zufrieden seid.

Eure Unterschrift wäre für uns eine große Unterstützung für das bevorstehende Bewerbungsverfahren!

Exploited & Party Arty Berlin Summer Jam

Yanneq´s Party Party feiert am 19.7.14, zusammen mit dem Label Exploited, die “Exploited & Party Arty Berlin Summer Jam”, in der alten Teppichfabrik Alt-Stralau 4 (FB-Event). Neben viel Musik und Lesebühne, stellen u.a. auch die Artists Emess und Various & Gould aus.

Für eine Labelnight der Extraklasse hat sich EXPLOITED Boss Shir Khan mit seinem alten Kumpel, dem PARTY ARTY-Impressario Yaneq zusammengetan, um eine verlassene Teppichfabrik in Berlin Alt Stralau in ein kreatives Zauberschloss zu verwandeln. Gemeinsam schmeißen sie am 19.7.2014 die EXPLOITED PARTY ARTY SUMMER JAM mit sehr viel guter Kunst, tollem Essen, Drinks und SpokenWord-Bühne sowie allen großen EXPLOITED Acts in einer top Off-Location, die bisher so gut wie nie zum Feiern zur Verfügung stand.

Draußen der Garten mit Kunst von fine bis urban, Food von veggie bis meaty, Words von Poetry bis Shortstory, Drinks vor allem alky und Drinnen die den Schweiß von der Decke treibenden Deephouse-Smasher der EXPLOITED-Stars. Besser geht es nicht in dieser Nacht. PARTY ARTY galore.

PA_44_fb_BG

Freiheit statt Angst Demo in Berlin (30.8.14)

Die diesjährige “FREIHEIT STATT ANGST”-Demo finde am 30.August statt. Gerade wurde der Aufruf released:

Am 30. August 2014 um 14 Uhr vor dem Brandenburger Tor in Berlin.

Stoppt den Überwachungswahn!

Die grenzenlose Überwachung ist Realität. Die Snowden-Enthüllungen belegen: Geheimdienste und Unternehmen treten unsere Rechte mit Füßen und sind dabei an Dreistigkeit nicht zu überbieten. Sie dringen in die letzten und intimsten Winkel unserer Privatsphäre vor. Mit Verlaub, es reicht!

Wer überwacht wird, ist nicht frei!

Neue Überwachungsgesetze und Kontrolltechnologien zerstören unsere Freiheit und Selbstbestimmung. Demokratie lebt durch angstfreie Meinungsäußerung und überwachungsfreie Rückzugsräume. Diese zu verteidigen liegt in der Verantwortung von uns allen!

Aufstehen statt Aussitzen!

Derweil übt sich unsere Bundesregierung in stoischer Untätigkeit. Sie ist im Begriff unsere Grundrechte aufzugeben, aber so leicht lassen wir Merkel und Co. mit ihrer Strategie des Aussitzens nicht davon kommen. Deshalb stehen wir gemeinsam auf, um die grenzenlose Überwachung endlich zu beenden!

Wir wollen eine freie, demokratische und offene Gesellschaft. Wir wollen Solidarität statt Misstrauen. Wir wollen freie Gedanken statt Selbstzensur. Wir wollen mehr Mut und Engagement statt Ohnmacht und Resignation. Wir brauchen Freiheit statt Angst. Wir brauchen Euch!

cropped-Freiheit-statt-Angst-2013

Knotenpunkt Festival in Hamburg

Event des Jahres: Zum zweiten mal findet diesen Oktober das KNOTENPUNKT-Festival in Hamburg statt. Neben der Teilnahme des who-is-who der lokalen Szene, gibt es auch wieder einen open-Call, bei dem sich für einen Ausstellungsplatz beworben werden kann:

Confirmed Artists:

1010, ALEX DIAMOND, AMANDINE URRUTY (FR), ANDREA WAN (CAN), ANTON UNAI, BASE TWENTYTHREE, BJÖRN HOLZWEG, BOJE ARNDT KIESIEL, BRETT FLANIGAN (USA), CLEMENT COUDERC (F), DARKO CARAMELLO, DOPPELDENK, DXTR, EL BOCHO, ELMAR LAUSE, ELSA DESSARPS (F), FLYING FÖRTRESS, GOLDEN GREEN, HADRIEN ALVAREZ (F), HEIKO ZAHLMANN, JELIETTE DÈJOUÈ (F), JOYS (IT), JULIA BENZ, KI YOON KO, LAURENCE VALLIÈRES(CAN), LOOK, MARKUS GENESIUS, MATHIAS SCHECH (F), MYMO, NELIO (F), NICOLAS BARROME (F), NICOLAS FRÉMION (F), NICOLAS NICOLINI (F), NONSKI, NYCHOS (AT), OTECKIE (PL), PUSH, ROMAN KLONEK, SINYOUNG PARK (KOR), SZUM A.K.A. STACHUSZUMSKI (PL), TOBIAS KROEGER, VERMIBUS, VICTOIRE DECAVELE (F), VIDAM, WOLFGANG KRELL, YOOREE YANG (KOR), ZIPPER DIE RAKETE

Knotenpunkt14_Homepage_Kickstarter

JBAK finished their Mural in Berlin Lichtenberg

Vor fast einem Jahr hatte die Hausgesellschaft HOWOGE nach Artists gesucht, die eine fast 30 meter hohe Wand, an einem ihrer Häuser in Berlin-Lichtenberg, gestalten wollten. Den Pitch hatte das Künstler-Duo JBAK gewonnen, die ihr Wandbild nun, nach fast 4 Wochen Arbeit, fertig gestellt haben:

just-9052

Schienen-Deck

Schon vor 4 Monaten hat Tomáš Moravec diesen Clip auf Vimeo gestellt, in dem er auf einer Euro-Palette die Strassenbahn-Schienen in Bratislava entlang skatet (via KFMW):

Keep it Campy – Ghetto Wrestling in Kreuzberg

Dave the Chimp und Flavie Guerrand haben gerade die Dokumentation, zu ihrem im Jahr 2012 veranstalteten Ghetto Wrestling in Berlin Kreuzberg, veröffentlicht:

Donate a Bit- or Litecoin <3:

.