Peachbeach and Friends

peachbeach(via UrbanSpree) PEACHBEACH (The Weird) aka Vidam und LOOK the Weird kuratieren “Peachbeach and Friends” und zeigen ab Freitag: Base23, DeeDeeKid, Dxtr, Mike Friedrich & John Reaktor (SAM Crew), Martin Krusche, Zipper die Rakete sowie eigene Arbeiten.

“We invited our friends to a special exhibition dedicated to urbanart and illustration. Come around, have a look and celebrate with us afterwards at the aftershowparty that is at the same time the recordrelease of the new record of Tonfreude Records. We celebrate the release of Tonfreude 005: AAAAA – Evil Love EP”

Eröffnung: 21. November ab 19:00, Party ab 23 Uhr
Eintritt frei!

DJs:
Aaaaa / Tom Hemstar / Konstantin Olias / Sman

Urban Spree
Revaler Str 99, 10245 Berlin

fb event

Detroit – Murals müssen überstrichen werden.

Seit Juli 2012 wurden in Detroit, initiiert von dem Immobilienbesitzer Derek Weaver, zahlreiche Gebäude bemalt. Alles legal, mit Erlaubnis der Hausbesitzer_innen. Trotzdem hat, laut Steve Neavling, die Polizei Detroits nun am 13. Oktober 2014 zahlreichen Hausbesitzer_innen einen Bußgeldbescheid zukommen lassen und mitgeteilt, dass die Wände wieder überstrichen werden müssen. Mehr Text hier.

Trailer: “Sperrgebiet” von Nikolaus Schrot

Nikolaus Schrots Arbeit bewegt sich im öffentlichen Raum – manchmal auch im halböffentlichen, in verlassenen Geländen – und reagiert und interagiert mit Umgebung, Umwelt und Betrachter_innen. Hier der Trailer seines Projektes “Sperrgebiet”.

und auch sehr schön:
“Error (in)to the system – Kottbusser-Tor-Parcours”

» Read on.. Trailer: “Sperrgebiet” von Nikolaus Schrot

81jähriger beim Sprayen erwischt

In Freiburg (im Breisgau) wurde ein älterer Herr beobachtet, wie er mehrere Autos besprühte. Auf der Flucht vor der herbeigerufenen Polizei durchquerte dieser auch den Stadtfluß, wurde aber kurz darauf gestellt.
“Als Motiv gab er an, dass er früher selbst Graffiti entfernt habe, die Täter aber nie geschnappt wurden. Deshalb habe er nun selbst zur Spraydose gegriffen.” schreibt die Badische Zeitung

Dubl Trubl Ausstellung in der Urban Spree Galerie

dubltrublNachdem mit der zu Ende gegangenen 1UP-Ausstellung in der Urban Spree Galerie, ganz fokussiert, ein Akteur der Graffiti Szene vorgestellt wurde, werden nun ab Donnerstag Arbeiten von 80 Urban Artists gezeigt:

Dubl Trubl.
18. September – 26 Oktober 2014
Urban Spree Galerie

Aus der Ankündigung: “Das Konzept von DUBL TRUBL ist so einfach wie herausfordernd – Die urbanen Künstler bilden Paare und arbeiten an einem gemeinsamen Kunstwerk. Während dieses Prozesses wird den Künstlern abverlangt, ihre Komfortzone zu überwinden und mit dem Anderen gemeinsam zu arbeiten, ohne den eigenen Stil aufzugeben. Die Künstler sollen sich dem Partner nur insoweit anpassen, dass sie gemeinsam über die Ideen und die ihnen zur Verfügung gestellten Materialien entscheiden. Diese Vielfalt an Stilen wird eine einzigartige, aufregende, hoffentlich auch harmonische Schau garantieren. » Read on.. Dubl Trubl Ausstellung in der Urban Spree Galerie

Ein Kinderzimmer im Wiener U-Bahnsystem

Anscheinend wurde bereits 2012 im Wiener Ubahnsystem ein vergessener, ungenutzter Raum als Kinderzimmer hergerichtet.
Hier gibts ein Interview. Und unten ein erläuternder Text aus der Video beschreibung

“Im Jahr 2012 wurde in einem unterirdischen Raum an einer Station der Linie U3 ein komplettes Kinderzimmer eingerichtet. Das voll ausgestattete Zimmer wurde anschließend verschlossen und nicht wieder aufgesucht. Es bleibt unklar, ob der Raum bis heute nicht gefunden wurde oder ob Informationen über seine Existenz vor der Öffentlichkeit zurückgehalten werden.

Die künstlerische Intervention soll in Zeiten wachsender sozialer Ungleichheit Fragen nach prekärer Nutzung von Räumen stellen. Das Video lässt offen inwiefern es sich um eine vorgefundene Situation handelt, dieser Raum also tatsächlich von Menschen genutzt wird oder diese Szenerie künstlich hergestellt wurde.

Die „Verschiebung“ von einem Kinderzimmer unter die Erde in einen leerstehenden Raum der Wiener Linien soll die Grenzen zwischen privatem und öffentlichem Raum verwischen. Dabei hebt das Projekt die besondere ästhetische Qualität halb-öffentlicher Räume hervor.
Die unterirdische Wohnsituation versucht das Phänomen der sogenannten „mole people“ in New York City aufzugreifen – jenen Obdachlosen, die dort in Tunneln und Kanälen unter der Erde leben.
Auch in Wien gab es um 1900 eine Vielzahl von obdachlosen Menschen, die unterirdisch Zuflucht suchten.

Die Arbeit kann dabei gleichermaßen als Verweis auf Vergangenes, wie auch als mögliches Zukunftsszenario verstanden werden. Zudem nimmt das Projekt auf die tragischen Entdeckungen von unterirdischen Zwangsbehausungen Bezug, die in den vergangenen Jahren in Österreich gemacht wurden.”

Stupid Sidekicks im Neurotitan

Ab Samstag, 26.7.14 ab 19 Uhr, sind im Neurotitan Stupid Sidekicks zu sehen. Der Titel der Ausstellung ist zugleich auch der Name des 2006 gegründeten Künstlerkollektivs, mit Wurzeln im Graffiti und der Streetart:

Henning Bischof * Nils Leimkühler * Steffen Mischke * Johannes Mundinger * Moritz Neuhoff * Dirk Sandbaumhüter * Volker#1 * Stefan Wiesnau // Nartur Kunstgruppe & xXcrew

steffen-mischke--auto-reverse--ausstellung-neurotitan-gallery-berlin
Für ihre Gemeinschaftsausstellung schaffen sie vor Ort, zusätzlich zu vorher gefertigten Arbeiten, ein Hauptwerk, das installativ das Zentrum der Ausstellung darstellt. So begegnen sich die teils unterschiedlichen Stile und finden einen gemeinsamen Ausdruck.

Stupid Sidekicks
Eröffnung: 26. Juli 2014 ab 19 Uhr
Ausstellung bis 9. August 2014,
Mo – Sa 12 – 20 Uhr

Neurotitan Gallery,
Rosenthaler Str 39, Berlin

www.stupidsidekicks.de

» Read on.. Stupid Sidekicks im Neurotitan

Painting on Air

am 26.7. wird in der Köpenicker Straße 55, bei einem (wenn ichs richtig verstanden habe) neuen Atelierhaus gefeiert und gemalt:

Alaniz / Billy / Knock / Jak Rapmund / Lewis Reed / Peter Phobia / Reka

hier gehts zur fb Veranstaltung
loeschen

Donate a Bit- or Litecoin <3:

.