Paolo Cirio plakatiert Portraits von Geheimdienst-Chefs in Berlin

VARIOUS & GOULD #publictale

On the run with Various & Gould für ihre Kunstaktion / Strassengeschichte #publictale im Rahmen der gestern gestarteten Backjumps:

On the run with berlin based artists Various & Gould for BACKJUMPS 20 + 1. More Infos: http://www.variousandgould.com/publictale01/ and http://www.backjumps.info/

Posted by Just Photographer Berlin on Saturday, May 23, 2015

Various & Gould auf der Backjumps #publictale

Das Berliner Künstler-Duo VARIOUS & GOULD werden im Rahmen (der diesen Freitag startenden) Backjumps mit einem schönen Projekt vertreten sein, welches die Besucher_innen hinaus in die Strassen zieht.

Das Hashtag zur Aktion ist #publictale und erzählt wird mit Collagen und Postern eine Kurzgeschichte namens „Maik, Paul und Jörg“, die von der Künstlerin Polina Soloveichik geschrieben wurde. Die Collagen werden mit Textabschnitten plakatiert. Nähere Infos werden auf der zum Projekt erstellten Seite bekannt gegeben – ansonsten das Hashtag im Auge behalten und am Freitag zur Backjumps kommen.

PublicTale-web

LowBros im Gängeviertel.

(via Knotenpunkt) Die LowBros malen gerade im Hamburger Gängeviertel eine Brandwand. Dabei handelt es sich um die ehemalige “Ramawand”, im Ramen einer Sanierung gestrichen wurde. Die Zeitung mit den vier Buchstaben findet es “Unglaublich: Die Hälfte der Kosten für die „Wandverschönerung“ des besetzten Gängeviertels schenkt der Bezirk den Besetzern aus dem „Verfügungsfonds“ und findet fast am Schlimmsten: “An der Giebelwand des Kupferdiebehauses (Caffamacherreihe) prangen neuerdings viele graue Häuser in Form von Grabsteinen!“.

lowbros Photo by LowBros

Dialog & Vortrag mit RECLAIM YOUR CITY

Am 30.Juni im Rahmen der Backjumps (FB):

DIALOG – Vortrag – Reclaim Your City, Graffitiarchiv: Graffiti und Stadtaneignung – künstlerische Interventionen in die Stadtpolitik

Ein Fotovortrag über die unterschiedlichen Strategien der Stadtaneignung und die bildliche und inhaltliche Brücke zwischen Mietprotesten, Nachbarschaftsgärten, Graffiti-Kultur und den Aufständen illegalisierter MigrantInnen

11115245_10153462753759155_1468681770069087266_o

Das Stattbad im Wedding muss schiessen !!

Uns erreichte heute die Nachricht, dass das Stattbad im Wedding leider bis auf weiteres schiessen muss. Nach Informationen der Betreiber gab es wohl eine “anonyme” Anzeige woraufhin das Bauamt gezwungen war durchzugreifen. Nicht nur der Club ist demnach geschossen, auch die OPEN WALLS Galerie, die Bar, Studio- und Büroräume etc.

c7c48603-e634-4648-a5d6-a1c58fcffc8d

Screen Shot 2015-05-17 at 10.00.00
Pic via Google.

TIDE TV – Street Art Fotograf Pilot Pirx – Hamburg immer anders!

Die meisten werden ihn über Facebook kennen.

Wir begleiten den Street Art Fotografen Pilot Pirx. Der Hobbyfotograf ist in der Hamburger Schanze auf der Suche nach neuen interessanten Kunstwerken. Egal ob Graffiti, Sticker, Poster oder Wheatpast: alles, was ihn anspricht, setzt er wird gekonnt in Szene. Durch die Schnelllebigkeit der Kunst ist es ihm wichtig, die Kunstwerke und das, was die Künstler_innen damit ausdrücken wollen, für die Nachwelt festzuhalten. Aus diesem Grund findet die Street Art School auf St. Pauli seine Arbeit sehr wichtig. Regelmäßig tauscht sich Pilot Pirx dort mit anderen Künstler_innen und Street Art Interessierten aus.

Anti-Herrentags-Aktion

Und weil es im vorherigen Artikel um queere und feministische Inhalte im Streetart ging, hier ein aktueller und passender Beitrag aus Leipzig, via indymedia:

Heute wurde eine Anti-Herrentags-Aktion auf dem Gieszer-Radweg in Leipzig Plagwitz von mackrigen Sprayer-Typen vereinnahmt. Dabei wurden feministische Graffitis in Anwesenheit der Teilnehmer_innen der Aktion willentlich und aus provozierender Absicht zerstört. Die patriarchale Machtdemonstration wurde mit Wasser, Farbe, Chrom und weiteren “Argumenten” beantwortet

Artikel lesen

Donate a Bit- or Litecoin <3:

.