Time For Murals

urban script continues und riesa efau. Kulturforum Dresden präsentieren in diesem Jahr “Time For Murals”.

Time For Murals“, zu deutsch “Zeit für Wandmalereien”, ist ein internationales Muralprojektetreffen. Eingeladen wurden Organisatoren und Künstler aus Chile, Frankreich, Italien, Polen und Deutschland. Während “Time For Murals” finden Diskussionen und öffentliche Gesprächsrunden statt. Künstler werden Ideen für neue Wandbilder vorschlagen und es werden auch neue Wandbilder in der dresdner Friedrichstadt entstehen.

Die Wandkünstler werden im Mural Artist Cafe (Schäferstraße 3a) täglich arbeiten. So kann den Künstlern über die Schulter geschaut werden und man kann mit den Muralisten ins Gespräch kommen. Die Wandbildideen werden im Mural Artist Café am 4.10. – 16 uhr in einer Austellung präsentiert.

Das Gesamte Symposiumsprogramm findet man bei urban script continues und riesa efau. Kulturforum Dresden.

Zum Projekt ist ein limitierter Siebdruck von Jens Besser erschienen. Der Druck ist auf 25 Stück begrenzt und auf hochwertigem säurefreiem Hahnemühlepapier im Format 40cmx60cm gedruckt. Der Druck kostet 50€ zzgl. Versand. 50% der Einnahmen (25€) werden dem Projekt gespendet. Wer interesse an dem Druck hat, kann Jens Besser kontaktieren.

ENGRANE – Pao Delfin Ausstellung in Berlin

Die mexikanische Künstlerin Paola Delfin wird ab dem 27.9.2014 in der Open Walls Gallery im Stattbad in Berlin ausstellen. Hier der FB-Event.

Cuvry-Brache räumt sich selbst

Wie es aussieht, ist es mit der Besetzung der Cuvry-Brache vorbei. Gestern gab es mehrere Feuer auf dem Gelände. Nachdem die Polizei am Morgen noch betont hatte, man werde nicht räumen, wurde das Gelände nun abgezäunt und den Eigentümern übergeben.

Twitter: #cuvry

RBB: Polizei übergibt leere Cuvry-Brache an Eigentümer | rbb Rundfunk Berlin-Brandenburg

Es gibt dennoch eine aktuelle Petition für den Erhalt der Blu-Graffitis: Dr. Dagmar Tille: Denkmalschutz für Blu an der Cuvrystraße

PS: die Cops gehen im Lido auf Toilette.

cuvry

Bilder: Twitter

 

 

 

 

 

Fotos der ContURBANaries

Ein paar Bilder der gestern gestarteten und noch bis Samstag laufenden ContURBANaries im Stattbad in Berlin:

Marsch für das Leben? What the Fuck!

Marsch für das Leben? What the Fuck!
Antifeminismus sabotieren! Für körperliche Selbstbestimmung demonstrieren! Christliche Fundamentalist_innen blockieren!

Für den 20. September 2014 mobilisiert der Bundesverband Lebensrecht (BvL) wieder zu einem »Marsch für das Leben« in Berlin. Damit will er für ein generelles Verbot von Schwangerschafts-Abbrüchen demonstrieren und etikettiert dies als »Lebensschutz«. Wie in den vergangenen Jahren wollen wir die Abtreibungs-Gegner_innen nicht ungestört ihre antifeministischen Positionen verbreiten lassen! Wir werden für körperliche Selbstbestimmung demonstrieren und anschließend den »Marsch« blockieren!

Hier geht es zum Aufruf von What the Fuck!

Wer mehr wissen möchte aber lieber einen Podcast hört kann dies hier tun

Demo: Samstag | 20. September | 11.30 Uhr | U-Bhf. Kochstraße (U6 / M29)

Dubl Trubl Ausstellung in der Urban Spree Galerie

dubltrublNachdem mit der zu Ende gegangenen 1UP-Ausstellung in der Urban Spree Galerie, ganz fokussiert, ein Akteur der Graffiti Szene vorgestellt wurde, werden nun ab Donnerstag Arbeiten von 80 Urban Artists gezeigt:

Dubl Trubl.
18. September – 26 Oktober 2014
Urban Spree Galerie

Aus der Ankündigung: “Das Konzept von DUBL TRUBL ist so einfach wie herausfordernd – Die urbanen Künstler bilden Paare und arbeiten an einem gemeinsamen Kunstwerk. Während dieses Prozesses wird den Künstlern abverlangt, ihre Komfortzone zu überwinden und mit dem Anderen gemeinsam zu arbeiten, ohne den eigenen Stil aufzugeben. Die Künstler sollen sich dem Partner nur insoweit anpassen, dass sie gemeinsam über die Ideen und die ihnen zur Verfügung gestellten Materialien entscheiden. Diese Vielfalt an Stilen wird eine einzigartige, aufregende, hoffentlich auch harmonische Schau garantieren. » Read on.. Dubl Trubl Ausstellung in der Urban Spree Galerie

Artnapping reminder

Ausstellung vom 16.09. bis zum 21.09. im SUPERPLAN, dort werden alle Werke ausgestellt und verkauft (Markgrafendamm 31, 10245 Berlin – täglich von 15:00 bis 20:00 Uhr).

Die Einnahmen gehen wie jedes Jahr an einen wohltätigen Zweck. In diesem jahr ist es die Kinderwohngruppe “Sonneneck” aus Marzahn Hellersdorf.

Am start sind:
AGE AGE / BOING (Okaykay) / Cory Capelli / CZARNOBYL / Erik Wegweiser / Fogeljunge / HAEVI (Creature INK) / JONES / Julia Benz (Okaykay) / Mike Friedrich / Mo Mori (Mo Mori Tattoo) / Nadja Schüller / Oliver Boden / RYLSEE / PISA73 / Schmierella Kritzel / Sonja & Marshall (Zum frischen Lutz) / SOON u.v.m.

Aktionstag Schönes Berlin – mit frischen Graffitis

Samstag, 13.September 2014, 11 Uhr U-Bhf. Schlesisches Tor

aktionstag-graffitiarchiv-2014

 

Das Graffitiarchiv nimmt auch in diesem Jahr wieder teil am “Aktionstag für ein schönes Berlin”, unterstützt vom Tagesspiegel, vom Regierenden Bürgermeister Wowereit und Innensenator Henkel.

An diesem Tag werden wir zusammen mit mehreren Freiwilligen Graffitis rund um den U-Bahnhof Schlesisches Tor in Berlin auffrischen. Wir werden verwitterte, zugewucherte oder überklebte Graffitis wiederherstellen und sie unseren Mitbürgern in ihrer ursprünglichen Frische zurückgeben.

Diese Putzaktion verbinden wir mit einer offenen (und kostenlosen) Graffititour, bei der wir Geschichten, Hintergründe und Botschaften von Graffiti- und Streetart-Bildern erklären.

Mehr Infos und Fotos auf:Graffitiarchiv.org

Donate a Bit- or Litecoin <3:

.