Peachbeach and Friends

peachbeach(via UrbanSpree) PEACHBEACH (The Weird) aka Vidam und LOOK the Weird kuratieren “Peachbeach and Friends” und zeigen ab Freitag: Base23, DeeDeeKid, Dxtr, Mike Friedrich & John Reaktor (SAM Crew), Martin Krusche, Zipper die Rakete sowie eigene Arbeiten.

“We invited our friends to a special exhibition dedicated to urbanart and illustration. Come around, have a look and celebrate with us afterwards at the aftershowparty that is at the same time the recordrelease of the new record of Tonfreude Records. We celebrate the release of Tonfreude 005: AAAAA – Evil Love EP”

Eröffnung: 21. November ab 19:00, Party ab 23 Uhr
Eintritt frei!

DJs:
Aaaaa / Tom Hemstar / Konstantin Olias / Sman

Urban Spree
Revaler Str 99, 10245 Berlin

fb event

MAx Gärtner in der BC-Galerie

Schöner Teaser, zu Max Gärtner´s HEUTE startenden Ausstellung in der BC-Galerie in Berlin:

BC Gallery presents it’s next solo show „No Lie in Fire“ by Berlin based artist Max Gärtner.

The exhibition with all new works will be on display from November 14th until December 27th.

Opening // Friday – 14th November – 18h
Libauer Straße 14 – 10245 Berlin

Bild-Müll gegen Titanic-Faktenmagazin

Zwangsumtausch.indd

 

Am Sonnabend wird erneut an alle Haushalte in der BRD ungefragt eine Bildzeitung zugestellt. Zum grossen Mauerevent am Abend des 08.11.2014 tauscht Die Partei jede (in Worten: jede) “Gratisbild” gegen ein Faktenmagazin der Marke “TITANIC” um.  In Berlin wird das Ganze hier stattfinden:

Zwangsumtausch Bild gegen Titanic  / 17:00 – 23:50 Uhr / Adalbertstraße – Ecke – Bethaniendamm/Engeldamm in Kreuzberg

 

Time For Murals

urban script continues und riesa efau. Kulturforum Dresden präsentieren in diesem Jahr “Time For Murals”.

Time For Murals“, zu deutsch “Zeit für Wandmalereien”, ist ein internationales Muralprojektetreffen. Eingeladen wurden Organisatoren und Künstler aus Chile, Frankreich, Italien, Polen und Deutschland. Während “Time For Murals” finden Diskussionen und öffentliche Gesprächsrunden statt. Künstler werden Ideen für neue Wandbilder vorschlagen und es werden auch neue Wandbilder in der dresdner Friedrichstadt entstehen.

Die Wandkünstler werden im Mural Artist Cafe (Schäferstraße 3a) täglich arbeiten. So kann den Künstlern über die Schulter geschaut werden und man kann mit den Muralisten ins Gespräch kommen. Die Wandbildideen werden im Mural Artist Café am 4.10. – 16 uhr in einer Austellung präsentiert.

Das Gesamte Symposiumsprogramm findet man bei urban script continues und riesa efau. Kulturforum Dresden.

Zum Projekt ist ein limitierter Siebdruck von Jens Besser erschienen. Der Druck ist auf 25 Stück begrenzt und auf hochwertigem säurefreiem Hahnemühlepapier im Format 40cmx60cm gedruckt. Der Druck kostet 50€ zzgl. Versand. 50% der Einnahmen (25€) werden dem Projekt gespendet. Wer interesse an dem Druck hat, kann Jens Besser kontaktieren.

ENGRANE – Pao Delfin Ausstellung in Berlin

Die mexikanische Künstlerin Paola Delfin wird ab dem 27.9.2014 in der Open Walls Gallery im Stattbad in Berlin ausstellen. Hier der FB-Event.

Cuvry-Brache räumt sich selbst

Wie es aussieht, ist es mit der Besetzung der Cuvry-Brache vorbei. Gestern gab es mehrere Feuer auf dem Gelände. Nachdem die Polizei am Morgen noch betont hatte, man werde nicht räumen, wurde das Gelände nun abgezäunt und den Eigentümern übergeben.

Twitter: #cuvry

RBB: Polizei übergibt leere Cuvry-Brache an Eigentümer | rbb Rundfunk Berlin-Brandenburg

Es gibt dennoch eine aktuelle Petition für den Erhalt der Blu-Graffitis: Dr. Dagmar Tille: Denkmalschutz für Blu an der Cuvrystraße

PS: die Cops gehen im Lido auf Toilette.

cuvry

Bilder: Twitter

 

 

 

 

 

Fotos der ContURBANaries

Ein paar Bilder der gestern gestarteten und noch bis Samstag laufenden ContURBANaries im Stattbad in Berlin:

Marsch für das Leben? What the Fuck!

Marsch für das Leben? What the Fuck!
Antifeminismus sabotieren! Für körperliche Selbstbestimmung demonstrieren! Christliche Fundamentalist_innen blockieren!

Für den 20. September 2014 mobilisiert der Bundesverband Lebensrecht (BvL) wieder zu einem »Marsch für das Leben« in Berlin. Damit will er für ein generelles Verbot von Schwangerschafts-Abbrüchen demonstrieren und etikettiert dies als »Lebensschutz«. Wie in den vergangenen Jahren wollen wir die Abtreibungs-Gegner_innen nicht ungestört ihre antifeministischen Positionen verbreiten lassen! Wir werden für körperliche Selbstbestimmung demonstrieren und anschließend den »Marsch« blockieren!

Hier geht es zum Aufruf von What the Fuck!

Wer mehr wissen möchte aber lieber einen Podcast hört kann dies hier tun

Demo: Samstag | 20. September | 11.30 Uhr | U-Bhf. Kochstraße (U6 / M29)

Donate a Bit- or Litecoin <3:

.