Schmier-Attacke auf Leipzigs wertvollstes Graffito

(via BILD) Neben Blek le Rat´s frisch enthüllter „Madonna mit Kind“ wurde ein Schriftzug an die Fassade geschmiert …

Hier der ganze Artikel:

http://www.bild.de/regional/leipzig/graffiti/fiese-schmiererei-auf-leipzigs-wertvollstes-graffito-30146764.bild.html

Amuse-Berlin: How to Piss Off Street Artists in Berlin

Artikel zur Affaere um die FB-Seite “STREET ART 4 SALE”, die anscheinend vorsaetzlich Kunst von der Strasse klaut und kommerziell verkauft/versteigert: http://www.amuse-berlin.com/1/post/2013/04/how-to-piss-off-street-artists-in-berlin-and-worldwide.html.

(1) Always Be Prepared: Rummage through the streets and abandoned buildings, hang outside of art exhibitions and parties, and be sure to get extra friendly with curators who are organizing indoor street art exhibitions and festivals. Be sure to always carry a hammer and nails with you, just in case. Keep your eyes open for any artwork that is left unattended or hanging loose. This is your chance. Steal that shit.

(..)

RIP P-183

Via SPON:

Street Art: Russischer Graffiti-Künstler P-183 ist tot

Ohne Sturmhaube ließ sich P-183 nicht fotografieren, “die Menschen sollen meine Arbeiten kennen, nicht mein Gesicht”, sagte er. Nun ist der Street-Artist im Alter von 29 Jahren in Moskau gestorben. Wegen seiner Guerilla-Aktionen wurde er mit dem Weltstar Banksy verglichen – sehr zu seinem Verdruss.

(..)

..weiterlesen.

33 beautiful abandoned Places

http://www.buzzfeed.com/awesomer/the-33-most-beautiful-abandoned-places-in-the-world

16. Częstochowa, Poland’s abandoned train depot:

RIP NMZS 1984 – 2013

Via Form.

BOXI´s neue Webseite

Boxi hat seine Webseite ueberarbeitet: http://boxi.eu.com/

ILG: BERLIN – SPD fordert Graffiti-Unterricht

Via ILG: http://ilovegraffiti.de/blog/2013/01/29/berlin-spd-fordert-graffiti-unterricht/#more-13070.

In zwei Monaten soll ein ungewöhnliches Konzept für alle Berliner Schulen besprochen werden. Wenn es nach der SPD geht sollte bald an allen Schulen Berlins Graffiti als Schulfach gelehrt werden. Der SPD-Politiker Ilkin Özisik (40) kommentiert ein erfolgreichen Experiment am Dathe-Gymnasium in Friedrichshain so: „Wir müssen Sprühen in den Schulalltag integrieren, Graffiti zum Regelunterricht machen. Davon wird die Stadt profitieren!“ Er will durch den Unterricht das illegale Sprühen eindämmen. „Das ist Berlins große Chance im Kampf gegen Vandalismus“, glaubt er. Um mit den Sprayern den Dialog aufzunehmen, sollen auch Graffiti-Kongresse im Abgeordnetenhaus stattfinden. Özisik: „Außerdem werde ich mich dafür einsetzen, dass mehr Freiflächen für die Künstler zur Verfügung stehen.“

Das gesetzte Ziel von Özisik (Foto unten): Schon Grundschüler sollen über Geschichte, Farblehre und Chemie der Straßenkunst Bescheid wissen. Diesen Plan will der bildungspolitische Sprecher Özisik schnell in die Tat umsetzen. Deshalb hat er Jurij Paderin (32/Foto oben) (TV TOTAL Besuch vom 08.01.2013) von der Graffiti-Lobby-Berlin gebeten innerhalb von zwei Monaten ein Konzept zu erarbeiten, das dann im Abgeordnetenhaus besprochen wird. Paderin: „Das Feedback zum Graffiti-Unterricht ist schon jetzt riesig. Immer mehr Schulen bitten mich, bei ihnen zu unterrichten.“

TS: Vermummte attackieren und besprühen haltende S-Bahn

Artikel im Tagesspiegel, 27.12.2012:

Dass abgestellte Züge von Sprayern besprüht werden, ist ein bekanntes Problem. Dass aber auch Züge beschmiert werden, die gerade auf Schienen unterwegs sind – das geschieht nicht so häufig. Über Weihnachten ist dies nun passiert. …

Der ganze Artikel hier: www.tagesspiegel.de/berlin/yorckstrasse-vermummte-attackieren-und-bespruehen-haltende-s-bahn/7565606.html

Donate a Bit- or Litecoin <3:

.