ILG: BERLIN – SPD fordert Graffiti-Unterricht

Via ILG: http://ilovegraffiti.de/blog/2013/01/29/berlin-spd-fordert-graffiti-unterricht/#more-13070.

In zwei Monaten soll ein ungewöhnliches Konzept für alle Berliner Schulen besprochen werden. Wenn es nach der SPD geht sollte bald an allen Schulen Berlins Graffiti als Schulfach gelehrt werden. Der SPD-Politiker Ilkin Özisik (40) kommentiert ein erfolgreichen Experiment am Dathe-Gymnasium in Friedrichshain so: „Wir müssen Sprühen in den Schulalltag integrieren, Graffiti zum Regelunterricht machen. Davon wird die Stadt profitieren!“ Er will durch den Unterricht das illegale Sprühen eindämmen. „Das ist Berlins große Chance im Kampf gegen Vandalismus“, glaubt er. Um mit den Sprayern den Dialog aufzunehmen, sollen auch Graffiti-Kongresse im Abgeordnetenhaus stattfinden. Özisik: „Außerdem werde ich mich dafür einsetzen, dass mehr Freiflächen für die Künstler zur Verfügung stehen.“

Das gesetzte Ziel von Özisik (Foto unten): Schon Grundschüler sollen über Geschichte, Farblehre und Chemie der Straßenkunst Bescheid wissen. Diesen Plan will der bildungspolitische Sprecher Özisik schnell in die Tat umsetzen. Deshalb hat er Jurij Paderin (32/Foto oben) (TV TOTAL Besuch vom 08.01.2013) von der Graffiti-Lobby-Berlin gebeten innerhalb von zwei Monaten ein Konzept zu erarbeiten, das dann im Abgeordnetenhaus besprochen wird. Paderin: „Das Feedback zum Graffiti-Unterricht ist schon jetzt riesig. Immer mehr Schulen bitten mich, bei ihnen zu unterrichten.“

TS: Vermummte attackieren und besprühen haltende S-Bahn

Artikel im Tagesspiegel, 27.12.2012:

Dass abgestellte Züge von Sprayern besprüht werden, ist ein bekanntes Problem. Dass aber auch Züge beschmiert werden, die gerade auf Schienen unterwegs sind – das geschieht nicht so häufig. Über Weihnachten ist dies nun passiert. …

Der ganze Artikel hier: www.tagesspiegel.de/berlin/yorckstrasse-vermummte-attackieren-und-bespruehen-haltende-s-bahn/7565606.html

Sticker gegen Rechts Contest Gewinner

Die Gewinner_innen des “Sticker gegen Rechts”-Contest stehen fest. Motive hier: http://www.innup.de/Sticker-Gegen-Rechts_2012

Caps gif..

Via Ekosystem.

Duckfame Ausstellung in HH noch bis 23.11.2012

http://www.duckfame.com/2012/11/show-opening-geteert-und-gefedertgetagt.html

Show Opening “geteert und gefedert/getagt und gefiedert”
Impressions from yesterdays opening of my first show “geteert und gefedert/getagt und gefiedert” in the affenfaust on St Pauli. When the guests arrived to the gallery, the doors where closed. They where only able to look through the window. And what they saw was my way of seeing my duck. How it began. The current show with paintings and fresh stuff is running from now until 23.11.12
On 23.11.12 at 18h will be the closing event. Musik, beer and nice people talking about art.

opening hours:
Wed & Thu 15:00 – 21:00
Sa 14:00 – 18:00 or ring
affenfaust
Detlev Bremer Str 15
20359 Hamburg

TS: Das höchste Fassadenkunstwerk Europas

Artikel im Tagesspiegel:

An der Allee der Kosmonauten in Marzahn ist am Hochhaus mit der Nummer 145 über die letzten Monate ein Kunstwerk entstanden. Am 14. November fand die feierliche Einweihung statt: Vertreter der Wohnungsbaugenossenschaft Friedenshort, Künstler und Anwohner präsentierten voller Stolz ihren Beitrag für ein bunteres und grüneres Marzahn.

http://www.qiez.de/marzahn/haus-und-wohnung/der-flower-tower-in-marzahn-das-hoechste-fassadenkunstwerk-europas/30700217

TS über El Bocho’s “Gewalt”

Der Tagesspiegel hat einen Artikel über den Streetart Künstler El Bocho und sein neues Projekt “Gewalt” veröffentlicht. (Danke Tobias!)

Der Künstler „El Bocho“ versieht die ganze Stadt mit Anti-Gewalt-Piktogrammen. Die Sprache der Bilder ist international – das macht er sich zunutze.

Maskierte, finstere Typen schlagen mit Flaschen aufeinander ein. Ein Mann schreit vor Schmerz. Das sind die Bilder, die der Street-Art-Künstler, der sich „El Bocho“ nennt, überall in der Stadt anbringt. Sein Projekt „Gewalt“ besteht aus Aufklebern und vierzig mal fünfzig Zentimeter großen Schildern, die der gebürtige Frankfurter an Straßenlaternen befestigt und in U-Bahnen klebt. Auf gelbem Hintergrund zeigen die gesprühten Piktogramme Szenen der Gewalt, wie sie in Berlin in den vergangenen Wochen wieder gehäuft vorkommt. …

Hier der ganze Artikel.

COPE 2 POINTING AT THINGS

http://cope2pointingatthings.tumblr.com/

Donate a Bit- or Litecoin <3:

.