1. Mai Lichtenberg


Bild von Johannes Mundinger/John Reaktor

Auf linksunten-indymedia ist ein Artikel erschienen der zu einer Besetzung in Lichtenberg am 1. Mai aufruft.

Am 1. Mai wollen wir uns auf einer der großen Brachflächen in Berlin niederlassen: wir holen uns den Herzbergkiez in Lichtenberg!

Sollte es sich um das Gebäude des Titelbildes handeln wäre es zumindest für die Künstler_innen und Streetart-Begeisterten unter euch eine Rückgewinnung alter Wände mit Bildern von der Wurstbande, John Reaktor und vielen mehr.

hier gehts zum Artikel

Podcast: Verdrängung und Widerstand in Berlin

Podcast über die Veränderung Berlins, mit Blick auf Alt-Treptow und dem Karl-Kunger Kiez hinter dem Görlitzerpark

Wie viele Lieder gibt es eigentlich über Berlin – über die Clubs, das Gefühl der Stadt und die schönen jungen Menschen? Das ist ein Bild, dass der Senat und die Wirtschaft gern von Berlin zeichnen. Jung und hip, arm aber sexy, wie der Ende letzten Jahres zurückgetretene Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit einmal sagte.

In diesem Bild wird aber das eine Drittel der Bevölkerung vergessen, das Transferleistungen bezieht und für das seit einigen Jahren der Wohnraum immer knapper wird. Verdrängung und Gentrifizierung sind in der Stadt mittlerweile in vielen Bezirken ein großes Thema, denn der Druck auf die Bewohner_innen wächst. Welche Formen nimmt die Verdrängung an und wie sieht der Widerstand dagegen aus? Wir haben uns einige Beispiele aus der Hauptstadt angeschaut.

hier gehts es zum Beitrag

AutorInnen: Pia Radio Dreyeckland, Freiburg

Asylrechtsverschärfung Stoppen

Das “Bündnis für Bedingungsloses Bleiberecht – Asylrechtsverschärfung stoppen!” will zusammen mit Euch am 18.4 auf dem Oranienplatz in Berlin ein starkes Zeichen gegen die drohende Asylrechtsverschärfung setzen, die von der Bundesregierung geplant ist.

Dabei haben zahlreiche Künstler_innen wie Antinational Embassy, Amewu, Irie Révoltés, Peter Fox-DJSet ihre Teilnahme angekündigt und werden den massenhaften Protest in ein kraftvolles Konzert verwandeln.

Untermauert von Redebeiträgen und Vorträgen verschiedener antirassistischer Initiativen und diverser Kulturschaffender, werden wir klar machen, dass eine weitere Verschärfung des Aufenthaltsrechts nicht hingenommen wird.

Nein zu den rassistischen Abschiebegesetzen!

Nein zum massenhaften Inhaftierungsprogramm für Flüchtlinge!

Bedingungsloses Bleiberecht für alle!

Asylrechtsverschärfung stoppen!

Weil das Ganze leider eine Menge Geld kostet, bitten wir euch, wenn ihr das Geld habt, ein Soliticket zu erwerben, nur so kann die Finanzierung sichergestellt werden

FB-Link zur Veranstaltung

Jens Besser antwortet auf Kritik des Graffitiarchivs

besser-djiddah-headKritik angekommen? Am 19.3. haben wir auf unserer Seite eine Kritik an der Saudi-Arabien-Reise von Jens Besser veröffentlicht und seinen anschließenden Umgang mit den Medien (“Amnestie oder Artwashing?”). Jens’ Erwiderung auf unsere Vorwürfe veröffentlichen wir jetzt (ungekürzt und unbearbeitet):

Entrance to Utopia – über die Relevanz einer ungenehmigten Wandzeichnung in Dschidda/Saudi-Arabien im regionalen und globalen Kontext ungenehmigter Kunstwerke.

Ganzer Text auf >>Graffitiarchiv.org

Großes Solidaritäts Kiff-In im Görlitzer Park

Aufgrund verschärfter Gesetze zur Mitnahme von Cannabis, rufen diverse Gruppen zum 1.April zu einem Solidaritäts-Kiffen im Görlitzer Park ein. Aus dem FB-Event:

Am 1. April will Henkel die Mindestgrenze von 15 Gramm auf 1 Gramm heruntersetzen um der Drogenproblematik in Berlin einen Riegel vorzuschieben!

In einer Stadt, wo der Senat mit Menschen in Not Umgeht als wären sie nichts weiter als ein paar Buchstaben auf einem Blatt Papier. Wo Menschen unter unwürdigen Umständen in Turnhallen und völlig überfüllten Notunterkünften hausen müssen, wird sich auf Probleme gestürzt, welche keine sind, anstatt sich mal auf die wirklichen Probleme dieser Stadt zu konzentrieren.

Wir wollen dem Senat an diesem Tag zeigen, dass wir mit der Politik nicht einverstanden sind und rufen alle dazu auf, mit uns zum gemeinsamen solidarischen Kiff-In in den Görli zu kommen.

Henkel verpiss dich – Herrmann versenken.

Solidarität mit alle geflüchteten Menschen – REFUGEES WELCOME!


Foto: Boris Niehaus unter CC BY-SA 3.0.

10 Years Later – Siempre Antifa Bombing pt 2

Un der zweite Teil, der Graffiti-Action gegen rechte Gewalt und dem Aufruf zur Demo in Dortmund am 28.3.2015 (erster Teil und Infos):

10 Years Later – Siempre Antifa Bombing

Am 28. März 2015 jährt sich der Mord an Thomas »Schmuddel« Schulz zum zehnten Mal. Der Punk wurde am Ostersonntag 2005 durch den Neonazi Sven Kahlin in der U-Bahn-Haltestelle Kampstraße erstochen, nachdem Thomas ihn aufgrund seiner rechten Bekleidung zur Rede gestellt hatte. Er verstarb wenige Zeit später. Wir werden daher an diesem Tag in Dortmund gegen rechte Gewalt demonstrieren. In diesem Zusammenhang wollen wir auf die Aktualität und die Dimensionen rechter Gewalt hinweisen und die tiefe Verankerung rechter Ideologien in der Gesellschaft thematisieren. Auch dieses Jahr werden wir wieder gegen die Dortmunder Neonazis demonstrieren, die mittlerweile im Gewand der Partei „Die Rechte“ auftreten. Wir wollen zeigen, dass Thomas Schulz und alle anderen, die Neonazis und RassistInnen zum Opfer gefallen sind, nicht vergessen sind.

http://dortmund.blogsport.de/

3 Gründe, warum Du Graffiti machst

Screenshot: Youtube - Kontra - K - Adrenalin

Screenshot: Youtube – Kontra – K – Adrenalin

Und dazu noch 95 Fotos. Ein smarter Youtube-Beitrag von Christoph Fuchs (Urban Space Research Network). In seinem Vortrag gelingt ihm der überraschende Bogen zwischen männlichem Eroberungstrieb, Yard-Selfies und Graffiti auf nackten Frauen. Ist das endlich die Antwort auf die alte Frage: Warum sprühen Graffitisprüher? Könnte sein. Wir freuen uns auf Eure Kommentare.

“Die Innenwelten von Sprühern entstehen durch die Landnahme in der Stadt.”
“Jeder Style ist ein Abbild von männlichen Gefühlen in ihrem jeweiligen Entwicklungsstadium.”
“Frauen tauchen hier nur in Schmuddelkalendern auf.”

mit Bildern von: MR.IX ROGER FISO CLINT176 PEPS KASE TOOMER THRILL BERTO VASIA KATSU EXOT TVISD GHS 1UP ORG KES MTA TFZ UT PVC KHC DSF BAD u.a.

“Graffiti als Show-Realität: Landnahmestrategien von Sprühern”

Universität Heidelberg / 24.10.2014 / 18 Min. / http://chrstphfuchs.com

Donate a Bit- or Litecoin <3:

.