Deutschlandradio – SACHBEARBEITER FÜR GRAFFITI in München

Das Deutschlandradio hat Chemnoz, den neuen von der Stadt München eingesetzten Sachbearbeiter für Street Art und Graffiti, interviewt.

Ist das der Todesstoß für die Credibility von Straßenkünstlern? In München nimmt der erste hauptamtliche “Sachbearbeiter für Street Art & Graffiti” seinen Dienst auf. Im “Kompressor” verrät David Kammerer, ob er die Kunst zähmen will.

Die Zeiten, in denen besprühte Wände Ausdruck einer subversiven Subkultur, scheinen ausgezählt zu sein – oder etwa nicht? Jedenfalls sind Street Art & Graffiti in der Verwaltung Münchens angekommen. Das Kulturreferat der bayerischen Landeshauptstadt hatte die Stelle im vergangenen Jahr ausgeschrieben.

Der Graffiti-Künstler David Kammerer alias “Cemnoz” übernimmt die amtliche Tätigkeit und erklärt im Deutschlandradio Kultur, wie er sich seine Arbeit vorstellt.

ARD Nachtmagazin – UrbanART Biennale

2-Minüter des ARD-Nachtmagazins über die zur Zeit stattfindenden 3. Urban Art Biennale in der Völklinger Hütte:

Es begann mit Graffiti. Viele graue Wände wurden bunt, wurden zu Kunstwerken – das war in den 80er- und 90er-Jahren. Heute hat sich aus dieser Straßenkunst “Urban Art” entwickelt, zu sehen bei der UrbanArt Biennale. Und zwar an einem besonderen Ort – im ehemaligen Stahlwerk Völklinger Hütte.

Ägypten beschlagnahmt “Walls of Freedom”

Via SPON:

Die ägyptische Regierung hat einen in Deutschland verlegten Bildband konfisziert. Er zeigt regierungskritische Graffiti aus der Zeit der Revolution von 2011.

den kurzen Artikel gibts hier

Infografik: Steigende Mieten in Berlin

Das elendige Thema mit der Miete: Die Berliner Morgenpost hat jetzt eine interessante Infografik veröffentlich, in der Mensch sieht wie hoch die Mieten in den Berliner Kiezen seit 2009 gestiegen sind. Das ganze betrifft nur Neuvermietungen und deckt sich nicht mit dem Berliner Mietspiegel, der Sozialwohnungen und Altmietverträge zusätzlich berücksichtigt. Um den Görlitzerpark waren es z.b. 2010 im Schnitt 6 Euro kalt pro m², 2015 sind es 11,71 Euro.

zur interaktiven Infografik

Hera: “Pegida bringt mich zum Kotzen”

Viel wird dieser Tage über Flüchtlinge diskutiert. Die Frankfurter Künstlerin Jasmin Siddiqui hat eng mit ihnen gearbeitet. Mit hr-online sprach sie über ihr soziales Engagement, ihre Wut auf “Pegida” und die Attentate von Paris.

Hera von Herakut im Interview mit hr-online
Das Interview führte Sonja Fouraté

ARTE Tracks mit Jordan Seiler

Jordan Seiler über seine (hier im Blog schon vorgestellte) APP: NOAD.

Werbung verdummt? Davon ist der amerikanische Kunstaktivist Jordan Seiler, dessen neue App Reklamebilder in Echtzeit durch Kunstwerke ersetzt, offenbar überzeugt.

ARD – Wandbilder in Lodz in Polen

Tagesschau – Bunt gegen grau in Lodz (26.11.14): 600 Spraydosen, 150 Liter Farbe, zwei Wochen Arbeit. So viel steckt schon ‘mal in den riesigen Wandbildern, die Lodz immer bunter machen. Die polnische Stadt hat sich zu einem richtigen Mekka für riesige Wandbilder entwickelt, gemalt von Künstlern aus aller Welt. Die Street Art wird sogar offiziell gefördert.

Art Spezial „Street Art“

art – Das Kunstmagazin“ hat in Zusammenarbeit mit Alain Bieber (Chefredakteur ARTE Creative, Blogautor rebel:art) im November eine neue Ausgabe der Reihe „art spezial“ zum Thema Street Art veröffentlicht.

art spezial title

» Read on.. Art Spezial „Street Art“