Crowd-Graffitifilm aus Brasilien

cidade_cinzaDie Zukunft von Graffiti liegt im Globalen Süden: Und dank Crowdfunding kann man das auch im Kino sehen. Nach Bomb-It 2 (über Graffiti in Asien) und Art Wars (über Ägypten) kommt diese Woche auch ein Graffiti-Dokufilm über brasilianisches Graffiti in die Kinos, zumindest in Brasilien.

Thema ist der Kampf der Graffitisprüher São Paulos gegen die Säuberungspolitik der Stadt. Es geht um die letzten sechs Jahre in diesem Kulturkampf am Beispiel von OsGêmeos, Nunca, Nina, Finok, Zefix und Ise. Mehr als 30.000 Euro wurde für die Verbreitung des Films im Kino im Internet eingesammelt. Der Soundtrack wurde von Criolo und Daniel Ganjaman beigesteuert.

Seit 2006 läuft in Sao Paulo die Aktion “Cidade Limpa” (Saubere Stadt), mit der die Stadtverwaltung die Kontrolle über den öffentlichen Raum der Stadt zurückerobern möchte. Dazu wurde sämtliche Außenreklame verboten, aber eben auch Graffitis in viel stärkerem Ausmaße geputzt als bisher üblich. Die Graffitisprüher lassen sich das nicht gefallen und übermalen das Grau einfach wieder. Ein symbolischer Kampf, der aber auch mit den Protesten für soziale Veränderungen in Brasilien zusammenhängt.

auf Facebook gibt’s n paar schöne inside-fotos… (facebook)