Entführter Street-Art Künstler in Donezk

Via Mail (und Facebook):

Der Street-Art Künstler Sergej Sacharov, der das Kunstprojekt „Mursilki“ ins Leben gerufen hat, wurde am Mittwochabend von vier Terroristen entführt. Sie nahmen darüber hinaus auch seinen Computer und weitere Unterlagen aus Sacharov‘s Wohnung mit. Die Entführung wurde von einer Nachbarin beobachtet. Sie fragte die Männer wohin sie Sacharov bringen würden und bekam die Antwort, dass sie zur „Schnelleingreiftruppe“ gehören, einen Befehl ausführen würden und über weitere Einzelheiten nicht informiert seien.

Am Freitagabend teilte Sergej Masurkevich, der Pressesprecher der Gruppe „Mursilki“, über Facebook mit, dass Sergej Sacharov noch am Leben sei. Weitere Details nannte er nicht.

Einige Bilder und Installationen des Street-Art-Projektes der Gruppe können im weiterführenden Link angesehen werden. Die Bilder wurden auf öffentliche Wände in der Stadt Donezk gesprüht. Ein Bild zeigt beispielsweise Igor Girkin mit einer Pistole, die er sich an seinen eigenen Kopf setzt, mit der Bildunterschrift „Just do it“ (siehe hier).