Hausdurchsuchung gegen 6 Writer mit 50 Polizisten..

Via BZ (29.8.2012): Polizei durchsucht Sprayer-Wohnungen

Mehrere Zehntausend Euro Schaden sollen sechs Sprayer verursacht haben. Nun schlug die Polizei zu.

Besuch in den Morgenstunden: Die Polizei ist Mittwochfrüh gegen sechs Sprayer im Alter von 16 bis 22 Jahren vorgegangen, die 40.000 Euro Schaden verursacht haben sollen. Bei Hausdurchsuchungen um 6 Uhr morgens in Charlottenburg und Hellersdorf-Marzahn stellten 30 Bundespolizisten und 20 Beamten der Berliner Polizei umfangreiches Beweismaterial sicher.

Die Gruppe soll für mindestens 22 Graffitis verantwortlich sein. Ihre Buchstabenkombinationen sollen sie überwiegend bei der S- und U-Bahn gesprüht haben.

Bei den Durchsuchungen beschlagnahmte die Polizei unter anderem Handys, Skizzenbücher und Speichermedien. Ein 18-Jähriger leistete Widerstand. Bei ihm fanden die Beamten ein Springmesser. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Widerstand gegen Vollzugsbeamte und Verstoß gegen das Waffengesetz eingeleitet.