DUKO und LINK present – Pflanz dich hin

Playboys-Kalender 2017

Graffiti auf nackter Haut … bei vielen Kalendern mit diesem Thema ging es bisher um *gähn* Graffiti on Girls. Aber jetzt wird’s interessant – und haarig! In Kürze soll ein Kalender mit Graffiti auf Jungs veröffentlicht werden: der PLAYBOYS-Kalender 2017! Nun gibt es einen ersten Fotoblog. Bald wird der Kalender erscheinen! Hier zum Plybys-Fotoblog. Hier zur Facebookseite.

Aus der Ankündigung:

playboys4

Graffiti on Boys? Das scheint etwas Revolutionäres zu sein. Seit Jahren boomt „Graffiti on Girls“. Seien es pubertierende Jungs, die ihre Freundinnen antaggen und ins Netz stellen oder gestandene Writer, wie TILT, der ganze Bücher damit auf den Markt bringt. Berliner Writerinnen wollten wissen, was daran so cool ist und haben ihre Version von bemalten Menschen entwickelt. Die entstandene Fotoserie zeigt Berliner Sprüher in ihrem Alltag. Von Actions, übers Dosen putzen bis hin zum Checken. Mit dem Unterschied, dass Sie fast nackt sind und ausnahmsweise von Sprüherinnen der Hauptstadt bemalt wurden. So entstand ein einmaliges Werk, mit einer neuen Sicht auf Graffiti, Lifestyle, Sexismus im Hip Hop und dies immer mit einem Augenzwinkern und einer Portion Erotik. Kaum waren Sprüher im Vorfeld zu einem Projekt mehr uneins: „Es gab diejenigen, die sofort begeistert waren und Teil des Projektes werden wollten und den Teil, der völlig verständnislos reagierte.“ Klar ist: Dieser Kalender ist ein besonderer und wer einen abbekommen will muss sich beeilen.

Z C K R – Berlin

via Mail:

Z C K R
Urban Art Werkschau
Am Samstag, den 15.10.16 ab 17 Uhr, zeigt Z C K R Urban Art diverser Protagonisten aus Berlin, Hamburg und Hannover.
Eckertstraße 6, 10249 Berlin

https://www.facebook.com/zckrgalerie

image1

Neurotitan: TAPE ART CONVENTION 2016

Die Tape Art Convention 2016 ist eine Gruppenausstellung internationaler Tape Art Künstler, die alle Facetten dieser Form der Urban Art erstmalig präsentiert. Tape Art ist längst nicht mehr nur Bestandteil eines bestimmten Ausdrucks von Street Art, sondern hat ganz eigene, dem Material geschuldete Anwendungsformen entwickelt. Berlin ist Epizentrum dieser Bewegung – hier haben sich Kollektive gegründet und eine Szene herausgebildet, die internationale Tape Artists in die Metropole zieht. Die Kunst spiegelt jetzt schon alle möglichen Spielarten wider, die mit Klebeband machbar sind: Adaptionen klassischer Gemälde, riesige Wandbilder, raumfüllende begehbare Installationen und andere hybride Tape Art Formen.

Tape Art bekommt mit der Tape Art Convention eine Plattform, um dieser faszinierenden Kunstform die ihr gebührende Aufmerksamkeit zu geben und die bekanntesten Vertreter zusammenzuführen. Die erste Tape Art Convention zeigt 2016 die wichtigsten Künstler und Newcomer. In Creative Labs findet ein Austausch zwischen den Künstlern statt und Besucher können an Workshops teilnehmen.

Das ganz findet im Neurotitan statt und wird am 08.10.16 ab 19.00 Uhr eröffnet.

Mit: Benjamin Murphy | Buff Diss | Evi Kupfer | Felix Rodewaldt | Jay Walker | Mark Khaismann | Max Zorn | Slava/OSTAP | TAPE THAT

www.tapeartconvention.com
http://neurotitan.de/

Radio-Interview zu Werbegraffiti

Vor Kurzem war das neue Edelstein-Magazin Thema bei FluxFM. Dabei ging es auch viel um den neuen Trend, Werbung als Graffitiwände zu verkaufen. Leider machen dabei auch immer mehr “Szenegrößen” mit, wie eine aktuelle Werbekampagne (#wallsofwir) zeigt.

Hier das FluxFM-Interview: http://hitzerot.com/der-edelstein-x-fluxfm/

Unser ausführlicher Text zum Thema Werbegraffiti: http://www.graffitiarchiv.org/wie-findet-eigentlich-jaegermeister-seine-waende/

wallsofwir3

Mikolaj Rejs in der Urban Spree Galerie, Ecke

Ab Samstag, 17. September, zeigt der Polnische Streetartist Mikołaj Rejs seine Arbeiten in der “Ecke”, der Extra-Ausstellungsfläche der Urban Spree Galerie:

“Habitat”
Inspired by old slavic, polish traditions and folklore, the works of street artist Mikołaj Rejs intends to represent the specific habitat of ghosts, gods and demons, parallel universes and portals and mirrors to our own world.

Mikołaj Rejs (1984) – involved in street art since the late 90’s. His works are created mostly in the post-industrial areas. Participated in numerous graffiti and street art events (including “20 years of Krakow house” Nürnberg 2016, Meetings of Styles, Lublin 2011-2014, Street Art Festival, Katowice 2011, Outline Colour Festival, Lodz 2009, Brain Damage, Warsaw, 2003).

 

URBAN SPREE GALERIE ECKE
Revaler Str. 99
10245 Berlin-Friedrichshain

Opening Reception: Saturday
September 17th, 19:00 – 21:00
Runtime: 17.09. – 02.10.2016
Tu-Su 12:00 – 19:00

FB Event

mikolaj-rejs-exhibition-berlin-urban-spree-galerie-ecke-1

Blo und Jaw stellen aus

(via Mail) The Art Union präsentiert vom 16. September bis 1. Oktober 2016 “Amalgam”, eine Duo- Ausstellung mit den in Berlin ansässigen französischen Künstlern BLO & JAW des ‘Da Mental Vaporz’ Kollektivs.

Eröffnung:
Freitag, 16. September, 18.00 – 22.00 Uhr
‘Sound of Snow ‘
Dieffenbachstraße 37
Berlin-Kreuzberg.

Laufzeit: 16. September – 1. Oktober 2016
Donnerstags und freitags: 18.00 – 21.00 Uhr, Samstags: 14.00 – 18.00 Uhr
Sonntag, den 18. September: 14.00 – 18.00 Uhr
Und nach Vereinbarung: hello@the-art-union.de

 

blo-jaw-dmv-theartunion-berlin

Prost! Auf die Graffitikultur!

14291843_1181733651847898_2375515626057188813_n

Aktuell gibt es unter dem Hashtag #wallsofwir eine große Graffiti-Werbekampagne – bezahlt von einem deutschen Schnapps-Hersteller. Ziel sei es „den Gemeinschaftssinn innerhalb der Graffitikultur zu feiern und fördern“. Das Graffitiarchiv setzt sich nüchtern (höhö) und ausführlich damit auseinander, wie mit solchen großen Graffitiwänden gegen jede Menge Werbe- und Graffitiregeln verstoßen wird.

NEUER POST ZU WERBEGRAFFITI: http://www.graffitiarchiv.org/wie-findet-eigentlich-jaegermeister-seine-waende/

 

Donate a Bit- or Litecoin <3:

.