RIOT – Civil Unrest – Official Trailer (2015)

OFFTOPIC

Just hatte 2013 zum ersten mal über diesen Riot Simulator einen Beitrag gepostet. Jetzt gibt es einen neuen Trailer und das Spiel soll nun endlich im Sommer 2015 erscheinen. Mehr Infos über das Game findet ihr in der Videobeschreibung oder via http://riotsimulator.org/

1. Mai Lichtenberg


Bild von Johannes Mundinger/John Reaktor

Auf linksunten-indymedia ist ein Artikel erschienen der zu einer Besetzung in Lichtenberg am 1. Mai aufruft.

Am 1. Mai wollen wir uns auf einer der großen Brachflächen in Berlin niederlassen: wir holen uns den Herzbergkiez in Lichtenberg!

Sollte es sich um das Gebäude des Titelbildes handeln wäre es zumindest für die Künstler_innen und Streetart-Begeisterten unter euch eine Rückgewinnung alter Wände mit Bildern von der Wurstbande, John Reaktor und vielen mehr.

hier gehts zum Artikel

20 YEARS NEUROTITAN – YES WE’RE OPEN

Unglaublich: 20 Jahre Neurotitan. Und das will gefeiert werden – und zwar ab morgen, den 25.April 2015. Via dem Facebook-Event:

Opening of the group-exhibition YES WE’RE OPEN and 20th anniversary celebrations.

The programme is as follows:

8pm: Opening of the group-exhibition and anniversary speech held by borough mayor of Berlin-Mitte Dr. Christian Hanke.

/// Movement & Sound Improvisation Vol. 8 “in einem kleinen zimmer” by Miki Shoji, Ayako Toyama & Yuko Matsuyamaam

/// PARTY with DJ neurot & Studio Schwarzenberg

—————————————-

Group-exhibition with current works of: Florian Behnsen, Alessandro Cemolin Alex Chauvel/ éditions polystyrène, NemO’s, John Reaktor, Nikolaus Schrot, Studio Schwarzenberg, Lisa Smith Vela Vétomat Bibiana Omar Zajtai Michael Zander

Special Guests: Comic Invasion Berlin, Miki Shoji, Ayako Toyama & Yuko Matsuyama, Rättbuss, Le Jaques Theater

10497127_1102076913152867_94351494418645996_o

Podcast: Verdrängung und Widerstand in Berlin

Podcast über die Veränderung Berlins, mit Blick auf Alt-Treptow und dem Karl-Kunger Kiez hinter dem Görlitzerpark

Wie viele Lieder gibt es eigentlich über Berlin – über die Clubs, das Gefühl der Stadt und die schönen jungen Menschen? Das ist ein Bild, dass der Senat und die Wirtschaft gern von Berlin zeichnen. Jung und hip, arm aber sexy, wie der Ende letzten Jahres zurückgetretene Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit einmal sagte.

In diesem Bild wird aber das eine Drittel der Bevölkerung vergessen, das Transferleistungen bezieht und für das seit einigen Jahren der Wohnraum immer knapper wird. Verdrängung und Gentrifizierung sind in der Stadt mittlerweile in vielen Bezirken ein großes Thema, denn der Druck auf die Bewohner_innen wächst. Welche Formen nimmt die Verdrängung an und wie sieht der Widerstand dagegen aus? Wir haben uns einige Beispiele aus der Hauptstadt angeschaut.

hier gehts es zum Beitrag

AutorInnen: Pia Radio Dreyeckland, Freiburg

Walpurgisnacht Party 2015

Live From Earth feiern am 30.4.2015 eine Walpurgisnachtparty auf dem Gelände des Urban Spree in Berlin. Neben viel Musik, wird unter anderem der Film STYLE WARS 2 in Anwesenheit der Filmemacher gezeigt. Hier der FB-EVent.

5-Minutes mit FLORIAN KRAUSE

Tolle Video-Dokumentation des Lichtkünstlers und Fotografen Florian Krause:

Mit Langzeitbelichtung und Taschenlampen als Lichtpinsel gibt der Wiesbadener Fotokünstler Florian Krause Graffiti Wänden eine interessante neue Optik. In bis zu 4 Minuten Belichtungszeit und ganz ohne Photoshop setzt Krause Lichtakzente, hebt Wandstrukturen hervor oder lässt das Graffiti mit Licht in den Raum hineinfliessen – ohne das Graffiti massgeblich zu verändern.

ATM-Galerie: ZOOM ROOMING ADVENTURES

Mit einer der ersten und noch bestehenden Street Art-Galerien (ATM) eröffnet am 1.Mai eine neue Ausstellung und zeigt Arbeiten der Künstler Kingpin & Phil. Aus der Mail:

Kingpin & Phil – ZOOM ROOMING ADVENTURES

Phil – der Kölner Kommunikationsdesigner hat in seiner Hamburger Küche jahrelang ein rheinisches „Büdchen“ betrieben. Der amtlich beglaubigte nördlichste Stadtteil Kölns diente als Installation einer Kommunikations-Platform zwischen allen sozialen Schichten, Herkunfts- und Altersgruppen und war seither Treffpunkt tausender Menschen aller Art. Phil begreift das Büdchen als Kristallisationspunkt interkultureller Kommunikation und erhebt den Kiosk zum Kunstobjekt. Erstmalig in Berlin eröffnet Phil´s Büdchen am 1.Mai in der Ausstellung “ZOOM ROOMING ADVENTURES“ der ATM Gallery. Darüber hinaus zeigt Phil eine neue Serie bildnerischer Werke zum Thema Lebensräume und den darin agierenden Netzwerken.

Kingpin – Aerosole Legende und neopsychodelisches Urgestein der rheinischen Graffitikultur beginnt in den frühen achtzigern manisch die Hauswände seiner Heimatstadt Brühl zu bekritzeln um frei von Restriktionen seitens Galerie oder Hochschule seine originären Ideen zu Gesellschaft und städtischer Brutalität auszudrücken. Früh beeinflusst von US-Künstlern wie Futura 2000 erkennt der Gesamtkunstwerker das völkerverbindende Potential von Graffiti und wählt den Weg in die abstrakte Street Art. Im Galeriekontext beschreibt Kingpin´s „Straight Point Graffiti“ auf grossformatigen Leinwänden einen Überlebenskampf in einer technokratisierten Welt, der nur mit schamanischen Fähigkeiten bestritten werden kann.

Verbindend für beide Künstler sind dabei nicht nur Herkunft und die frühe Hingabe zu Aerosol Art sondern der Ansatz urbane Flächen zur freien künstlerischen Kommunikation zu schaffen, die auf unterschiedliche Art erfolgreiche Innovationen im urbanen Alltag darstellen.

Zur Eröffnung unserer Ausstellung „ZOOM ROOMING ADVENTURES“ und des „Berliner Büdchens“ am 1.Mai 2015 ab 20 Uhr möchten wir Sie und Ihre Freunde ganz herzlich in die ATM Gallery Berlin, Eylauerstr.13 in 10965 Berlin-Schönekreuz einladen.

Kingpin & Phil – ZOOM ROOMING ADVENTURES

ATM Gallery Berlin
Eylauerstr.13
10965 Berlin-Schönekreuz

Opening: 1.Mai 2015, 20 Uhr
Ausstellung: 1.-29.5.2015

Donnerstags & Freitags 15-20 Uhr u. nach Vereinbarung

kingpin whatshewas,straight,clean,fullofdrugs115x140 2015

Phil Netzwerk1

Asylrechtsverschärfung Stoppen

Das “Bündnis für Bedingungsloses Bleiberecht – Asylrechtsverschärfung stoppen!” will zusammen mit Euch am 18.4 auf dem Oranienplatz in Berlin ein starkes Zeichen gegen die drohende Asylrechtsverschärfung setzen, die von der Bundesregierung geplant ist.

Dabei haben zahlreiche Künstler_innen wie Antinational Embassy, Amewu, Irie Révoltés, Peter Fox-DJSet ihre Teilnahme angekündigt und werden den massenhaften Protest in ein kraftvolles Konzert verwandeln.

Untermauert von Redebeiträgen und Vorträgen verschiedener antirassistischer Initiativen und diverser Kulturschaffender, werden wir klar machen, dass eine weitere Verschärfung des Aufenthaltsrechts nicht hingenommen wird.

Nein zu den rassistischen Abschiebegesetzen!

Nein zum massenhaften Inhaftierungsprogramm für Flüchtlinge!

Bedingungsloses Bleiberecht für alle!

Asylrechtsverschärfung stoppen!

Weil das Ganze leider eine Menge Geld kostet, bitten wir euch, wenn ihr das Geld habt, ein Soliticket zu erwerben, nur so kann die Finanzierung sichergestellt werden

FB-Link zur Veranstaltung

Donate a Bit- or Litecoin <3:

.